Hasardeure regieren das Land – Dunkelflaute rückt näher

Wenn Kinder und Jugendliche sich instrumentalisieren lassen und jedem Hype hinterher rennen, ohne die Hintergründe zu erfragen und an die Konsequenzen zu denken, ist das nichts Neues. Wenn Minister, Staatsoberhäupter, Wissenschaftler und Lehrer diesem Tun frenetischen Beifall spenden, spiegelt es Bildungsresistenz und Zynismus.

Wundern wir uns also nicht, wie eine Kohlekommission, die sich weitgehend aus fach- und wissenschaftsfremden Mitgliedern zusammensetzt mit dem Wohl eines 83 Millionen-Volkes spielt, um ihre Ideologien auszuleben und Lobbyisten zu Millionären zu machen – auf Kosten der Bevölkerung.
JR

Fotomontage www.windwahn.com

WELT:

In der „kalten Dunkelflaute“ rächt sich die Energiewende

Daniel Wetzel am 01.04.2019 – Mit Dank!

 „In der Kohlekommission gab es eine sehr hohe Übereinstimmung darin, dass die Abschaltung von Kohlekraftwerken nicht an der Frage scheitern darf, ob es gelingt, die nötigen Mengen an gesicherter Erzeugungskapazität vorzuhalten“, erinnert Kapferer. Fazit des BDEW-Chefs: „Wir müssen bauen, bauen, bauen.“

Geschieht dies nicht, werden die Überkapazitäten in wenigen Jahren nicht nur vollständig abgebaut sein. „Vielmehr laufen wir sehenden Auges spätestens im Jahr 2023 in eine Unterdeckung bei der gesicherten Leistung“, warnt der Cheflobbyist der Versorgerbranche.”

Alles lesen:

Print Friendly, PDF & Email