Töten und Zerstören – Schmutzige Methoden für sog. saubere Energie (II)

Oberhessische Zeitung

Landkreis Vogelsberg
06.07.2018

Fragwürdige Methoden

Von Christian Dickel

VOGELSBERGKREIS/SCHWALMTAL – In die Falle einer Wildkamera ist ein mutmaßlicher Gutachter gegangen, der für die Umweltverträglichkeitsprüfung für den Bau von Windkraftanlagen am Bastwald unweit der Mülldeponie in Schwalmtal verantwortlich sein soll. Auf mehreren Videos, die unserer Redaktion mit weiterem Material zugespielt wurden, ist zu sehen, wie ein Mann mit einem Stock einen Habitatbaum im Windvorranggebiet am Bastwald abstreift. Dabei handelt es sich um eine illegale Vergrämungsmaßnahme, um den Bau von Windkraftanlagen in diesem Gebiet umzusetzen, und damit um einen Straftatbestand. Das berichtet die Naturschutzinitiative, die laut eigener Aussage das Videomaterial ebenfalls von einem anonymen Absender bereits im Mai erhalten hat.

Leseprobe:
(…)  Die Vermutung liege nahe, dass durch die Aktion – ganz gleich ob Schwarzstorch, Rotmilan oder Bussard – die Vögel aus dem Windvorranggebiet vertrieben werden sollten. “Der Bau der Industrieanlagen wird mit kriminellen Mitteln herbeigeführt. Leider vermissen wir die Unterstützung der Behörden. Wenn wir den Behörden Daten geben, werden sie umgehend an Gutachter und Projektierer weitergeleitet. Das sind keine Zufälle mehr”, sagt Neumann. Jeder könne von Windkraft halten, was er wolle, aber es müsse mit rechten Dingen zugehen. Die Methodik sei vergleichbar mit dem Dieselskandal. (…)

 (…) Die Naturschutzinitiative gehe davon aus, dass das Bäumeabklopfen im gesamten Untersuchungsradius praktiziert worden sei. Das würde die im Jahr 2018 hohe Anzahl an unbesetzten Horsten erklären.

Abschließend greift Neumann eine aktuelle Entwicklung beim in der Nähe gelegenen Windpark Homberg II auf. “Ich kündige an, dass das Regierungspräsidium Gießen drei Horstbäume mit Ausnahmegenehmigung fällen lassen will, um Homberg II möglich zu machen”, erklärt Neumann. Dort solle ein Präzedenzfall geschaffen werden. “Das halten wir für rechtswidrig. Wenn das geschieht, werden wir klagen.”

Alles lesen!
http://www.oberhessische-zeitung.de/lokales/vogelsbergkreis/landkreis/fragwuerdige-methoden_18903241.htm

Mit Dank an Tilo für diese Infos!

Print Friendly, PDF & Email

6 Kommentare

  1. Das System ‘Merkel und Grüne’ findet in allen Politikfeldern statt. Es wird höchste Zeit, die Korruption dieser selbsternannten ‘Besitzer der absoluten Wahrheit’ zu beenden. Massives Belügen der Öffentlichkeit hat mit der Wahl von Schröder und den Grünen 1998 Einzug in die deutsche Politik gehalten und wurde mit Merkel noch schlimmer. Wissenschaftler (mit Zeitverträgen geknebelt) werden heute systematisch für ‘wissenschaftliche’ FAKE-Informationen missbraucht. Werfen wir die korrupten Handlanger der Windindustrie endlich aus den Parlamenten. [… / Bitte keine Parteiwerbung auf windwahn]
    – Weder ist der Klimawandel (den es schon immer gab) Folge der geringe CO2-Zunahme in der Atmosphäre,
    – noch erfüllt die Energiewende ein einziges der angeblichen Ziele,
    – noch rettet man eine Währung durch massenhaftes Gelddrucken,
    – [,,,]

  2. Klimawandel hat es schon immer gegeben seit die erde besteht. Kann der Mensch die Erde überhaupt retten ?? Der Versuch dazu erinnert stark an die biblische Geschichte vom Turmbau zu Babel. Der Mensch will wieder einmal Gott sein.
    Das geht schief, wenn die Bibel Recht hat.

    1. … oder Star Trek spielen. In Star Trek II: Der Zorn des Khan soll ein Planet durch Terraforming bewohnbar gemacht werden. Die Menschen des 24. Jahrhunderts scheinen eine Evolution der Moral vollzogen zu haben, die unvorstellbar ist. Auf der Erde von heute wird Terraforming (und nichts anderes ist die Beeinflussung des Wetters) als Waffe verwendet werden. Wer das Terraforming beherrscht, beherrscht den Rest der Menschheit – Und bist Du nicht willig, bekommst Du eine Dürreperiode ungeahnten Ausmaßes, oder sintflutartige Regenfälle, oder, oder, oder…
      Unsere intelligenzbefreiten Politiker werden aller Wahrscheinlichkeit nicht so weit denken. Wenn der Mensch in der Lage sein sollte, das Wetter zu beeinflussen, dann wird es mit Sicherheit nicht zum Segen der Erde gereichen.

  3. Die Bürger werden entrechtet, bestehendes Recht gebeugt, um finanziellen Interessen der Windkraftlobby zu dienen. Das kennt man eigentlich nur aus Diktaturen. Tatsächlich folgt die Grüne Politik einer totalitären Form der sog. Energiewendepolitik. Und sie schädigt fleißig die eigene Bevölkerung. Es gibt dafür keine, aber auch gar keine moralische Rechtfertigung, denn Deutschland wird selbst seine Klimaschutzziele nicht erreichen, der für den menschengemachten CO2-Ausstoß relevante Rest der Welt, Länder wie China und Indien erst recht nicht. Wir dürfen uns nicht daran gewöhnen und das alles als Kavaliersdelikt abhandeln. Das sind ernste Zeichen einer selbstherrlichen Machtausübung, die in unserem Land nicht toleriert werden darf.

Kommentare sind geschlossen.