Wertvernichtende Energiewende

Für die Aktionäre von E.on wie eine kalte Enteignung

In seinem Gastbeitrag für den Focus beschreibt Gabor Steingart wie Merkel der deutschen Volkswirtschaft geschadet hat

‘Wertvernichter Energiewende: E.on und RWE sind nur noch ein Schatten ihrer selbst

Die Energiewende hat die einst stolzen Konzerne E.on und RWE zu einem Schatten ihrer selbst werden lassen. Aber nicht nur die Aktionäre zahlen einen hohen Preis, auch die deutsche Wirtschaft.

Die „Energiewende“ der Bundeskanzlerin wirkt – aber dramatisch anders, als von ihr gedacht. Sie wirkt bei den Energiekonzernen wertvernichtend, bei den Stromkunden preistreibend, auf den für die Trassenführung geräumten Flächen naturzerstörend und das verrückteste ist, dass die im Pariser Klimaschutzabkommen zugesagten Reduktionen des Klimakillers CO2 trotzdem weit verfehlt werden.

Leseprobe:

Der Strompreis je Kilowattstunde – auch das darf nicht verschwiegen werden – hat sich für die Industrie seit 2005 fast verdoppelt, plus 95,3 Prozent laut dem Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft. Die privaten Haushalte erlebten im selben Zeitraum einen Anstieg ihrer Stromrechnung um 62 Prozent. Im Prinzip handelt es sich um einen heimlichen Strom-Soli – mit dem Unterschied, dass dieser niemals mehr abgeschafft wird.

Alles lesen:
https://www.focus.de/finanzen/boerse/experten/gastbeitrag-von-gabor-steingart-wertvernichter-energiewende-e-on-und-rwe-sind-nur-noch-ein-schatten-ihrer-selbst_id_10461187.html
Mit Dank an Sven!

Print Friendly, PDF & Email