»Windkraftanlagen sind rechtswidrig«

Graf von Spiegel legt Einspruch gegen die Ausweisung neuer Konzentrationszonen ein

Ralf Benner berichtet im WESTFALEN-BLATT

Borgentreich (WB). Ferdinand Graf von Spiegel aus Bühne hat bei der Stadt Borgentreich Einspruch gegen die geplante Ausweisung neuer Konzentrationszonen für die Windenergie-Nutzung im Stadtgebiet eingelegt. Im Rahmen der frühzeitigen Bürgerbeteiligung zur geplanten Änderung des Flächennutzungsplanes legt er dar, dass der Bau von Windkraftanlagen eine Verletzung von Artikel 20a des Grundgesetzes darstellt und damit »generell rechtswidrig« sei.

Nach Artikel 20a des Grundgesetzes sei der Staat verpflichtet, die natürlichen Lebensgrundlagen zu schützen. »Windräder verschlechtern jedoch den Zustand von Natur und Landschaft und sind mit dem Schutzgebot in Artikel 20a grundsätzlich unvereinbar«, sagt Graf Spiegel, dem das Anwesen Hof Eichhagen in Bühne gehört.

Windenergieanlagen bedrohten Greifvögel wie den Rotmilan, gefährdeten Fledermäuse, Insekten und den Schwarzstorch, die alle im Stadtgebiet heimisch seien. Viele dieser Tiere seien selten geworden und vom Gesetzgeber daher besonders geschützt.
[…]

Alles lesen:

Mit Dank für die Info an Bernd Baumgart!

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.