Fortschreibung zur “Gesundheitsgefährdung im Nahfeld von Windrädern”

Stand 11.02.2020

!Achtung: Jetzt aktuell mit der Stellungnahme des UBA!

Lesen Sie die am Ende der ersten Revision hinzugefügte Korrespondenz zwischen dem Autor und der Vertreterin des Umweltbundesamtes, UBA, aus dem Fachgebiet „Lärmminderung bei Anlagen und Produkten, Lärmwirkungen“ von unten nach oben.
Es geht um Glättung, den Stand der Wissenschaft des UBA und einen trivialen Versuch.
Hilfreich und nützlich – Bitte weit verbreiten!
Mit Dank an Dr. Hübner!
JR

Von der Interaktion von Schalldruck auf den Tastsinn, über druckempfindliche Rezeptoren ins Nervensystem bis zur gesundheitlichen Beeinträchtigung –
Die letzte Publikation hat neben tausenden interessierten Lesern auch Politiker und Umweltämter wie das LUBW und das LfU Bayern erreicht und zu Kommentaren geführt.

In seiner Revision beschreibt der Diplomphysiker Dr. Wolfgang Hübner den Fortlauf und diskutiert die Kommentare – mit Dank!

Zitat Wolfgang Hübner:

Auf meine Publikation “Gesundheitsgefährdung im Nahfeld von Windrädern” vom 07.12.2019 sind von verschiedenen Stellen fachliche Kommentare eingegangen, darunter insbesondere Stellungnahmen von LUBW und LfU BY, welche in der revidierten Fassung verarbeitet und diskutiert sind.

Als Ergebnis verfestigt sich folgende Aussage:

” Windräder heutiger Bauart erzeugen Druckspitzen im Frequenzbereich 0 bis 20 Hz, die im Nahfeld von der Höhe her in der Lage sind, unseren Tastsinn und weitere druckempfindliche Rezeptoren unseres Körpers anzuregen. Diese Anregungen sind möglicherweise für die vielfältig von Anliegern berichteten gesundheitlichen Probleme wie Schlaflosigkeit, Innere Unruhe und Konzentrationsstörung verantwortlich. Bis zur einvernehmlichen Klärung in einem interdisziplinären fachlichen Kreis ist als Vorsorgemaßnahme eine Mindestabstandsregelung, wie die 10 H Regelung, zu fordern.”

Die revidierte Fassung wird wiederum einem breiten Kreis zur Stellungnahme und Information zur Verfügung gestellt.”

„Was hat das Papierblättchen mit der Windkraft zu tun?“

Zum “Nachfühlen” und besseren Verständnis empfehlen wir erneut das kleine Experiment, welches der Autor bereits in seiner letzten Veröffentlichung vorgeschlagen hat und das wir hier zum leichten Nachmachen und zum Weiterempfehlen veranschaulicht haben.
JR

Download:

Reaktion des UBA…

… und Herrn Hübners Antwort

Download:

Print Friendly, PDF & Email