Millionenfacher Tod an Windkraftwerken – zur Erinnerung!

von www.windwahn.de übertragen – dort veröffentlicht am 30.10.2012

Vogel- und Fledermaustod an Windkraftwerken

eine Hochrechnung für Deutschland auf Basis des Monitorings der Spanischen Ornithologischen Gesellschaft (SEO/Birdlife)

Mangelndes Interesse für den Erhalt der Artenvielfalt als die Lebensgrundlage für Mensch und Natur, sowie die hartnäckige Vertuschung von Fakten zur Mortalität der Avifauna an WKA, ob durch sog. Vogelschlag oder Barotrauma, durch Medien, Politik, Behörden und Träger öffentlicher Belange (TÖB) führen zur Inkaufnahme von immer mehr Artenverlust.

Der Vorsitzende von Save-The-Eagles-International (Internationaler Adlerschutz), vom World Council for Nature und CEO der EPAW, Mark Duchamp, zu den Aussagen der Windkraft-Lobby in USA mit dem Hinweis auf die Erhebungen in 100 offiziellen Monitorings der seriösen Spanischen Ornithologischen Gesellschaft (SEO/Mitglied der weltweiten Organisation Birdlife) zu den realistischen Zahlen der getöteten Vögel und Fledermäuse an Windkraftwerken:

“For those of you who don’t know, the estimate from SEO/Birdlife for Spain’s 18,000 wind turbines is: 6 to 18 million dead birds and bats a year. There is no reason for not extrapolating these estimates to the 40,000+ turbines in the US. Birds and bats are not smarter in the US than they are in Europe, are they? And I have seen enough to know that migration routes and bottlenecks are no more prohibited to US wind developers than they are to Spanish ones. Ditto with important bird areas, eagle territories, etc.”

[…]  in this case the 440,000 dead birds a year, estimated by the USFWS and repeated by the US wind lobby and their clients – while not even mentioning recent estimates given by the Spanish Ornithological Society (SEO/Birdlife) based on nearly 100 official monitoring reports

Realistic bird mortality figures are published here for everyone to see:  http://savetheeaglesinternational.org/
together with links to their sources.
JR

Dazu eine Hochrechnung zur Gefährdung von Vögeln und Fledermäusen im kleineren und dichter besiedelten Deutschland:

Spanien ist 504.645 km² groß. Insgesamt sind auf spanischem Gebiet 18.000 Windkraftwerke errichtet. Das Monitoring der Spanischen Ornithologischen Gesellschaft ergab, daß an spanischen WKA jedes Jahr 6-18 Millionen Vögel und Fledermäuse getötet werden.

In Deutschland sind etwa 28.000 WKA errichtet auf einer Fläche von 357.121 km². Aus der Anzahl der WKA und der Landfläche ergibt sich für Deutschland ein Faktor von 2,2.

Daraus läßt sich schließen, daß jedes Jahr  13 – 40 Millionen Vögel und Fledermäuse an deutschen WKA ihr Leben lassen.
Neuesten Berechnungen zufolge bewegt sich die Anzahl der in den USA getöteten Vögel und Fledermäuse etwa im gleichen Rahmen.

Hierzu auch eine Veröffentlichung von BirdLife International, dem internationalen Dachverband der Vogelschutzorganisationen. BirdLife International gehört auch der NABU an…..

European governments heading for biodiversity disaster

www.birdlife.org/community/2012/10/european-governments-heading-for-biodiversity-disaster/?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=european-governments-heading-for-biodiversity-disaster

Print Friendly, PDF & Email

2 Kommentare

  1. Windräder lösen im Umkreis von 15 Kilometern folgende Erkrankungen aus (die Auflistung ist nicht abschließend) und daher muss jetzt auch mal die 100.000-fache Abtötung der Bevölkerung erwähnt werden:

    – Schlaflosigkeit (und damit mangelnde Regenerationsfähigkeit des Körpers)
    – Herzstillstand
    – plötzlicher Tod
    – Hirnblutung
    – Hirninfarkt
    – Herzinfarkt
    – Diabetes
    – Darmverschluss
    – Erblindung
    – mangelnde Artikulationsfähigkeit
    – Gehirnstörungen
    – nächtliches Erwachen mit Panikattacke
    – nächtliches Erwachen mit Harndrang
    – Angststörung
    – Verwirrung
    – Fehlgeburt
    – Denkstörungen
    – Asthma
    – schwer weggehende Bronchitits
    – Demenz (reversibel bei jungen Menschen, nicht reversibel bei Alten)
    – Parkinson
    – Schwindel
    – Tinnitus
    – Depressionen
    – Burnout
    – Suizidalität
    – Diabetes (durch Dauerbeschallung der Bauchspeicheldrüse)
    – Brustkrebs
    – Schilddrüsenkrebs
    – Bauchspeicheldrüsenkrebs
    – Prostatakrebs
    – Unterleibskrebs
    – Verlust der Lebensenergie
    – Verlust von Belastbarkeit
    – Leistungseinbuße
    – Restless-Legs-Syndrom
    – Herztod beim Vorbeifahren an einem “Windpark”
    – Unfalltod durch kurze neurologische Ausfälle beim Vorbeifahren an einem “Windpark”
    uvam.

    Sämtliche Körperzellen der um “Windparks” herum wohnenden Menschen sind im Dauerstress mit fatalen Auswirkungen auf den ganzen Körper.

    (Zerstörung der Häuser und unterirdischen Infrastruktur (Bersten der Kanalrohre) durch Dauerbeschallung dürfte auch mal ein Thema sein)

Kommentare sind geschlossen.