Grüne Heuchelei: Mit Ignoranz, Schlichtheit und Wahnsinn gegen die Natur

Noch ein sehr informativer Beitrag zum Bienensterben, durch Infraschall gestörten Schwänzeltanz, elektromagnetische Felder unter deren Einflüssen Zugvögel, Brieftauben, Vogelschwärme von ihren Flugbahnen abkommen ,so dass sie ihre seit Tausenden von Jahren angestammten Nist- und Futterplätze nicht mehr finden, zu Temperaturänderungen im nahen Umkreis um WEA etc.!

JR

“Wir wollen, dass in den nächsten vier Jahren jede Biene und jeder Schmetterling und jeder Vogel in diesem Land weiß: Wir werden uns weiter für sie einsetzen!”

Katrin Göring-Eckardt

Bienen-Massensterben durch Windkraftanlagen – ein leider wenig thematisiertes Problem

von Peter Helmes / conservo.wordpress.com


Leseprobe:

Wie kann es sein, daß große Windräder mit den Windmühlenflügeln Bienen erschlagen?“, wird mancher fragen.

Es sind nicht die Windmühlenflügel, es ist der von jeder Windkraftanlage ausgesendete INFRASCHALL, der die Kommunikation der Bienen untereinander und die Orientierung der Bienen im Gelände völlig zerstört, sodaß die auf Futtersuche fliegenden Bienen nicht mehr zum Bienenstock zurückfinden.

Auch der Schwänzeltanz der Bienen, mit dem sie exakt auf wenige Meter genau anderen Arbeitsbienen den oft kilometerweit entfernt liegenden besten Futterplatz zeigen, wird durch Windräder-Infraschall restlos zerstört.

So sterben europaweit – ja weltweit – Millionen von Bienenstöcken völlig ab.
[…]

Bereits 1944/45 gelang dem später hierfür 1973 mit dem Nobelpreis ausgezeichneten Naturwissenschaftler und Bienenforscher Karl Ritter von Frisch der Nachweis, daß Bienen ihren Artgenossen im Stock mit einem Schwänzeltanz die besten und nächstgelegenen Futtergebiete mit den reichsten Nektarquellen geografisch mitteilen.

Hierzu erzeugen sie mit dem Hinterleib Infraschall-gesteuerte Informationen, die von den anderen, den Tanz beobachtenden Bienen übernommen werden, sodaß diese dann ausschwärmenden Bienen die Futterquellen auf direktem Weg finden – einschließlich des Rückwegs zum Bienenstock.

Dumm nur, daß der Frequenzbereich des von den Bienen erzeugten Infraschalls (13-14 Hz) völlig überlagert und zerstört wird durch den von Windkraftanlagen millionenfach stärker erzeugten Infraschall im gleichen Frequenzbereich von ca. 7 – 15 Hz.

Mit Dank an Peter Helmes!

Mehr:

Print Friendly, PDF & Email