Unerkannt Umweltkrank = Krank durch Infraschall

www.schall.windwahn.com

“Nicht hörbarer Schall” und Vibration

So lautet der Titel der Website von Petra Biedermann, einer durch Beschallung am Brummton erkrankten Betroffenen in der Schweiz.
Hier geht es um die Immissionen verschiedener technischer Anlagen, außer WEA.

Nichtsdestotrotz ist diese intensiv recherchierte und mit mehrjährigem Insiderwissen gespickte Seite hochinteressant, auch weil die Parallelen von Schallauswirkungen, Belastungen und Symptomen deutlich werden.

Informieren Sie sich!
http://infraschallglobal.ch/
Mit Dank an Petra!

Drei Auszüge:

  • “Diese Seite hat zum Ziel:Betroffene, Ämter und Behörden, Mediziner aller Fachrichtungen, Umweltforscher, Physiker, Experten für Schall, Seismologie, Statik, Luftfahrt, Meteorologie und dergleichen sowie Organisationen für Umweltschutz und Medien zu informieren und für das Thema zu sensibilisieren.

    Die hier veröffentlichten Forschungsergebnisse sollen/müssen ernsthaft von neutralen anerkannten Institutionen/Behörden überprüft werden.


    Alleine das Brummtonphänomen raubt tausenden von Menschen den Schlaf.

    Zudem gibt es unzählige Menschen – Kinder, Jugendliche, Erwachsene -, die unter Schlafstörungen, Rast- und Ruhelosigkeit, Unruhe, Bewegungsdrang, Angst, Herz-Kreislaufproblemen, Missempfindungen, Stromgefühl, Vibrationsgefühl, Kribbeln, dem Gefühl von eingeschlafenen Füssen und Beinen, Müdigkeit,  Wortfindungsstörungen, Konzentrationsmangel, Schmerzen, Problemen bei der Orientierung – dazu gehören Lesen, Lernen, alltägliche Abläufe – und vielen weiteren Symptomen leiden.
    (Im Gesundheitsbericht 2017 der DAK und dem Gesundheitsbericht 2017 der BARMER wird festgestellt, dass sich die Schlafqualität der Bevölkerung massiv verschlechtert hat und das Angst- und Panikerkrankungen stark zugenommen haben.) 

    Weitere Erkrankungen, deren Ursache bisher in Teilbereichen oder weitgehend unbekannt sind, wie z.B. RLS-Restless Legs Syndrom-unruhige Beine, PGAD – andauernde genitale Erregungsstörung, Fibromyalgie, COPD (Infraschall bestimmter Qualität zerstört Lungenbläschen), ADHS usw. weisen Symptome auf, die in der Liste meiner persönlichen Symptome sowie der Liste Beobachtungen Mensch Natur aufgeführt sind (siehe Downloads >pdf). 

    Nach Stand der aktuellen Forschung werden für einige der hier aufgeführten Krankheitsbilder bisher unbekannte Umwelteinflüsse nicht ausgeschlossen.”
Kontraproduktiv für unser gemeinsames Bestreben nach Aufklärung erscheint uns die etwas zwanghaft wirkende Abkoppelung der verursachenden Anlagen und der Versuch, Windkraftanlagen als Emittenten gesundheitsschädlicher Immissionen zu “entlasten” im folgenden Auszug. 
Ein Blick auf www.opfer.windwahn.de (und der momentan im Aufbau befindlichen Überarbeitung auf www.schall.windwahn.com) beweist, ebenso wie Infraschall-Studien und Untersuchungen zum Körperschall, siehe auch windwahn.de und windwahn.com, dass nicht nur die geschilderten Symptome Betroffener, sondern auch die Wirkweise physikalischer Einflüsse auf die Organe nahezu deckungsgleich beschrieben und nachgewiesen werden.
Die Tatsache, dass die für staatliche Institutionen arbeitenden und forschenden Lärmfachleute in erster Linie die Auswirkungen von anderen technischen Anlagen als Windkraftwerken untersuchen, ist dem Umstand geschuldet, dass der Staat unabhängige Forschung an WEA um jeden Preis vermeidet.
  • In Kreisen von Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Medizin werden die Auswirkungen von Infraschall kontrovers diskutiert. Insbesondere vor dem Hintergrund, dass Infraschall – von allen Beteiligten unbestritten – unter anderem von Windkraftanlagen erzeugt wird.
    Da erneuerbare Energien einen wachsenden Stellenwert in unserer Gesellschaft haben, hätte der Nachweis einer negativen Wirkung auf die Gesundheit der Bevölkerung gravierende wirtschaftliche Folgen.

    Die Erkenntnisse dieser Forschungsarbeit können eventuell zur Entlastung von u.a. WindKraftAnlagen beitragen.
     (Siehe unter Menüpunkt Downloads, >Film Zusammenfassung, Schlusswort und >Symptome, pdf)

    Ich selbst bin im Dezember 2011 akut erkrankt. In weitem Umfeld gab es keine Windkraftanlage.”
  • “Der Inhalt diese Webseite
    • soll Betroffene dazu ermuntern, ihre Beeinträchtigungen und Erkrankung immer und immer wieder mit Penetranz bei  Behörden und Medizinern zu melden.
    • soll Mediziner und entsprechende Berufszweige auf die Erkrankung aufmerksam machen. Hier erinnere ich besonders an den Hippokratischen Eid.
    • soll zum Anlass genommen werden, das Thema neu zu bewerten.
    • soll dazu beitragen, disziplinübergreifende, verantwortungsvolle Forschungen zu forcieren.
    • soll Medien anregen, das Thema unter bisher unbekannten Gesichtspunkten und Zusammenhängen zu beleuchten.
  • Alle Personen in entsprechenden Ämtern, Mediziner, Forscher, Medien usw., die Kenntnis dieser möglichen Zusammenhänge haben und, aus welchen Gründen auch immer, die Augen vor diesem wahrscheinlichem Umweltskandal und den möglichen gravierenden negativen Folgen für die Bevölkerung (weiterhin) verschliessen, sowie Personen, welche die vorliegenden deutlichen Hinweise durch Messergebnisse und Datenerhebungen vorliegenden Resultate ohne kompetetente Prüfung als unmöglich abtun oder ignorieren, tragen Mitverantwortung. 

Zu Wissen, und nichts zu unternehmen, ist Mitschuld.”

JR

Print Friendly, PDF & Email