VG Arnsberg:”Die Schönheit des Landschaftsbildes ist dahin!” (Az 17- 8 L 571/17)

VG Urteil aus Arnsberg vom 12.September 17- 8 L 571/17

Die Arnsberger Richter haben erneut im Sinne des Landschaftsschutzes geurteilt und eine wegweisende Entscheidung über die Zulässigkeit von Eingriffen in das Landschaftsbild getroffen. Wie schön, dass es noch solche Urteile wie aus Arnsberg gibt!  Und das in Deutschland, wo man dem größtenteils der Landschaftsästhetik weitestgehend ignorant gegenüber steht – ansonsten stünden hier nicht bereits mehr als 28.000 WEA und es werden täglich mehr…. Es lohnt sich für den Erhalt der Landschaft  und damit gleichzeitig für Mensch und Natur zu kämpfen. JR Mit Dank für die Info an Peter Geisinger und an RA Patrick Harbor für den Kommentar zum Urteil

Weitere Urteile zum Thema Landschaft

VG Freiburg (2016) – AZ 4 K 4916/16 – Gebot der Rücksichtnahme – Optisch bedrängende Wirkung von WEA ab 200 m Höhe VG Koblenz (2015) – 4 K 652/15.KO – Urteil zum Landschaftsschutz VG Arnsberg (Eilentscheidung) – Windräder stören Landschaftsbild  
Print Friendly, PDF & Email