Bayern vor der Wahl

Klares Bekenntnis zur 10H Abstandsregelung durch MP Söder

Neues vom VLAB

Als Mitglieder des VLAB möchten wir unseren Lesern die wichtigen Neuigkeiten zur Haltung des Ministerpräsidenten in Bezug auf die 10H-Regelung, zum Artenschutz und einer bemerkenswerten Veranstaltung nicht vorenthalten.

Klares Bekenntnis des Bayerischen Ministerpräsidenten zur 10-H-Abstandsregelung in Bayern

In einer aktuellen Video-Botschaft sprach sich der Bayerische Ministerpräsident Dr. Markus Söder für den Erhalt der 10-H-Abstandsregelung von Windrädern, auch nach den bayerischen Landtagswahlen, aus.

Der VLAB begrüßt dieses unmissverständliche glasklare Bekenntnis des Ministerpräsidenten zu der bewährten und durch den Bayerischen Verfassungsgerichtshof bestätigten Regelung zum Schutz der Kulturlandschaften und deren Anwohner.

„Cents for Help“ spendet für VLAB-Artenschutzprojekt

Dank einer 4.000 Euro Spende von „Cents for help“ können weitere Brutkästen für den in Nordbayern ausgestorbenen Habichtskauz gebaut und in den Wäldern angebracht werden.

„Cents for help“ ist eine Spendenkampagne des Technologiekonzerns Bosch und wurde von dem Unternehmen und seinen Arbeitnehmervertretern initiiert. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter spenden monatlich den Centbetrag hinter dem Komma ihrer Gehaltsabrechnung für einen guten Zweck. Das Unternehmen rundet entsprechend auf.

Wir danken den Mitarbeitern des Bosch-Unternehmens und der Bosch-Gruppe für Ihr Engagement für den Natur- und Artenschutz.

VLAB auf Landesgartenschau Würzburg

Am kommenden Wochenende – Samstag, 15. und Sonntag, 16. September – präsentieren wir auf dem Gelände der Bayerischen Landesgartenschau in Würzburg gemeinsam mit unserem Kooperationspartner, dem Deutschen Falkenorden (DFO), das Projekt zur Wiederansiedlung des Habichtskauzes in Bayern.

Hierbei möchten wir den Besuchern vermittelt, dass das Wiederansiedlungsprojekt keinen einseitigen, nur auf reinen Artenschutz ausgelegten, sondern einen multifunktionalen Ansatz verfolgt. Insbesondere der Wert und die Schutzbedürftigkeit naturnaher Wälder und Kulturlandschaften für viele Tier- und Pflanzenarten wird den Besuchern am Beispiel des Habichtskauzes erklärt.

Besuchen Sie uns doch einmal im Pavillon des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz.

FUGGER FORUM WALD

27. September 2018
Einladung zu
einer spannenden Veranstaltung mit dem aktuellen Thema “Der Wald zwischen Idealismus und Geschäft”

Print Friendly, PDF & Email

Ein Kommentar

  1. ich kenne Herrn Söder noch als er (2012) mit den von Ihm ausgearbeiteten Windkrafterlass, für die Windräder in Bayern mit einem Abstand von unter 500 mtr zur Wohnbebauung stand, und das mit aller Wucht durchsetzen wollte. auch bei einem persönlichen Gespräch in Pfaffenhofen verteidigte er dies. Ich sagte ihm das die Windräder länger als seine Amtszeit stünden und die Wähler bei der nächsten Wahl daran erinnert werden.
    Ich kann den Mann leider nicht mehr wählen, und das sollten die Betroffenen auch nicht tun. Den wenn die Lobby nach der Wahl bei dem im Büro stehen, ändert der seine Meinung schneller als uns lieb ist.
    Alfred Neumayr Reichertshausen

Kommentare sind geschlossen.