Jutta

61 Kommentare

  1. Die Guten sterben immer zu früh, ungerecht für die Betroffenen. Die Welt dreht sich trotzdem weiter und auch du wirst wieder nach der Trauerarbeit neuen Lebensmut fassen. Danke für eure bisherige Arbeit, die für uns alle wichtig war und hoffentlich jemanden motiviert, die Seite weiterzuführen. Ich dachte immer, hinter dir steht ein ganzes Team, sodass ein Ausfall Einzelner kompensiert werden kann.

    1. Danke für Deine Zeilen.
      Nein, windwahn waren immer nur Jutta und ich. Die Vereinsmeierei wurde uns mit Gegenwind Schleswig-Holstein und Vernunftkraft gehörig ausgetrieben.
      Dir und allen Mitstreitern viel Kraft, Mut, Durchhaltevermögen und vor allen Dingen ERFOLG

  2. es schmerzt, das lesen zu müssen. es treibt mir das wasser in die augen und den rotz in die nase, ich kann grad nichts dagegen tun. obwohl ich mit frau reichardt nur einen kurzen email wechsel hatte, der damals sehr geholfen hat, einen einblick in die problematik zu gewinnen.

    mein tiefes mitgefühl für herrn reichardt und die menschen, die dieser tapferen frau nahe standen.
    ich wünsche allen die kraft zum weitermachen.
    jetzt erst recht.

  3. Oh, das treibt mir TRänen in die Augen. Leider habe ich sie persönlich nicht kennen gelernt. aber wir waren im mail-Kontakt und sie hat mir bei meinen Beiträgen sehr geholfen.

  4. Ich kannte Jutta nicht, aber ich fand es schön, so viele Bilder von ihr anzusehen. Sie hat schon als kleines Kind dieses umwerfende Lachen gehabt, dass sie offenbar ihr ganzes Leben lang begleitete. Es ist auch schön, Euch beide auf der Reise durch das gemeinsame Leben zu sehen, in verschiedenen Jahrzehnten. Es ist traurig, dass sie nun woanders ist. Diese Hommage an sie ist Dir sehr, sehr gut und fesselnd gelungen, Marco. Ich wünsche Dir ganz viel Ruhe und Frieden beim Durchleben der Trauer.
    Gea (BI Pro Liepnitzwald, Wandlitz)

  5. Herzliches Beileid und danke für die Fotostrecke.
    Auch wenn ich Euch bis auf einen kleinen Moment nicht im Leben begleitet habe, so berührt mich der Tod doch sehr. Ein reiches und sicherlich doch auch schönes Leben ging zu Ende und wir Außenstehende durften mehr oder weniger daran teilhaben. Die gemeinsame Zeit kann einem niemand mehr nehmen und das erlebte Glück bleibt immer Teil von uns, solange wir leben.
    Danke für das Wirken von Jutta und Deine Unterstützung , mit dem Sie gerade bei uns Mitmenschen mehr bewirkt hat, als sie vielleicht selber ahnte oder sich gehofft hat.
    Danke sagen kann man nicht genug, leider sollte man es zu Lebzeiten tun, denn Blumen auf den Gräbern helfen den Toten nicht.
    In stiller Anteilnahme
    Bernd

  6. Lieber Marco,
    Ja, danke an das leben!

    Danke auch an eure gemeinsame Arbeit für die Natur, gegen den Raubbau und die Zerstörung an ihr, durch erneuerbare Energien. Sie wird dadurch lebendig bleiben.

    Ich danke dir für die Fotos von Juttas glücklichen Jahren –
    Ich wünsche dir in der Trauer Kraft und Ruhe

    Helga

  7. Lieber Marco,

    mit großer Traurigkeit habe ich Deine Mail gelesen. Schon der Name “Jutta” in der Betreffzeile ließ mich das Schlimmste befürchten. Nun ist sie nicht mehr bei Dir und nicht mehr bei uns. Wir kennen uns nicht persönlich, aber Eure Seite Windwahn motiviert mich seit mehr als 10 Jahren den Widerstand gegen die Zerstörung der Landschaft, der Natur und den krankmachenden Infraschall nicht aufzugeben.
    Die Bilder von Jutta bzw. von Euch haben mich sehr berührt. Sie zeigen eine schöne, lebensfrohe und einzigarte Frau und daher möchte ich Dir ganz viel Kraft wünschen, über diesen schmerzlichen Verlust hinwegzukommen.

    “Menschen begleiten uns eine Weile, einige bleiben für immer, denn sie hinterlassen Spuren in unserem Herzen.” (Rainer Maria Rilke)

    Liebe Grüße, Reiner Pracht

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert