BWE: Fordern – Drohen – Loben – Druck aufrecht erhalten

So geht Lobbyarbeit in Schleswig-Holstein

„Wir erwarten von der zukünftigen Landesregierung, dass das Regionalplanverfahren ungebremst fortgesetzt wird.“ Reinhard Christiansen, BWE SH

Lobbyarbeit und Marketing – Der Lobbyverband der Windkraftbranche hat seine Praxis im Umgang mit der Politik seit seiner Gründung 1996 perfektioniert

Die Verbindungen in die Politik könnten kaum enger sein, die Förderung dieses Wirtschaftszweigs kaum höher, die Zerstörung von Natur und Landschaft kaum brutaler, der Zynismus im Umgang mit den betroffenen Menschen kaum zynischer und die Verwendung von Totschlagargumenten zur Rechtfertigung kaum perfider

Fordern und drohen gemeinsam mit Gewerkschaftern:
https://www.wind-energie.de/presse/pressemitteilungen/2017/schleswig-holstein-als-taktgeber-der-energiewende-positionieren

Loben, wenn die Aktion gefruchtet hat:
https://www.wind-energie.de/presse/pressemitteilungen/2017/bwe-begruesst-bekenntnis-zur-energiewende

Druck machen

Gleich eine Kohle nachlegen, damit die Politik den vorgegebenen Kurs des BWE nicht verlässt

„Kurzfristig führt die Einigung der Koalition aber erst einmal zu Planungssicherheit, weil die Regionalpläne zunächst erhalten bleiben. Das gibt Sicherheit für Investoren und in Planung befindlicher Projekte“, erläutert Reinhard Christiansen, Landesvorsitzender BWE Schleswig-Holstein. Insgesamt attestiert der Landesvorsitzende der zukünftigen Landesregierung eine Anerkennung der Relevanz der Windenergie für Schleswig-Holstein, die tatsächliche Umsetzung bleibe aber zunächst offen.

https://www.wind-energie.de/presse/meldungen/2017/bwe-befuerchtet-negative-auswirkung-der-hoehen-regelung

BWE - Hintergrundwissen
Der Bundesverband Windenergie e. V. (BWE) ist ein Fachverband der Windenergiebranche in Deutschland. In ihm sind Planer, Hersteller und Betreiber von Windkraftanlagen sowie sonstige Förderer und Nutzer der Windkraftnutzung zusammengeschlossen. Mit über 20.000 Mitgliedern ist der BWE der größte eingetragene Verein (e.V.) der Windenergiebranche in Deutschland.
[…]
Die Haupttätigkeitsfelder sind gemäß Satzung:

  • Allgemeine Förderung der Erschließung und Nutzung der Windenergie
  • Unterstützung der Forschung im Bereich Windenergie in Zusammenarbeit mit Hochschulen und anderen Forschungseinrichtungen
  • Verbreitung von Fachinformationen

In diesem Zuge gibt der Verband verschiedene Informationsschriften und andere Medien zur Windenergie und zu anderen Formen der Erneuerbaren Energien heraus, zum Beispiel die Fachzeitschriften neue energie und new energy
Quelle Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Bundesverband_Windenergie

Steile Karriere im Windwahnland

Die typische lukrative Laufbahn von der Amtsfunktion zur leitenden Funktion im Land bis auf den Olymp des Lobbyismus

Aus dem öffentlichen Amt an die Spitze des meistgeförderten Lobbyverbandes: Dr. Peter Röttgen

Vom Abteilungsleiter und Vizepräsident Niedersächsisches Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG)
bis zum Geschäftsführer des Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE)
https://www.wind-energie.de/presse/meldungen/2017/dr-peter-roettgen-uebernimmt-geschaeftsfuehrung-beim-bundesverband-erneuerbare