WTS und VAD

WTS und VAD – Zwei Krankheiten, die es überall auf der Welt gibt – nur nicht in Deutschland

Statement by Nina Pierpont for Berlin Demonstration

I am honored to join you on this historic day, a day when people from all over Germany gather to petition the federal government to adopt safe setbacks for industrial wind turbines. I join you in spirit and in my heart.

In my research on Wind Turbine Syndrome, I followed the principles of one of the heroes of modern medicine, the German medical doctor, Robert Koch. Dr. Koch revolutionized medicine, bringing it out of the Dark Ages and into the 20th century, by demonstrating that many of the diseases ravaging humanity were caused by microbes—pathogenic microbes—which could be isolated and studied and, ultimately, controlled and eradicated.

Wind Turbine Syndrome is not a microbial disease; it is a constellation of disorders created by wind turbine low frequency noise and infrasound. Unlike the bacterial diseases which Dr. Koch studied, Wind Turbine Syndrome is easily cured—by having proper turbine setbacks. My research and that of other clinicians has demonstrated that 2 km is the minimum acceptable distance for preventing Wind Turbine Syndrome. Dr. Koch, I believe, would support this, for it is based on careful observations of sick individuals—the kind of careful observations he pioneered.

The irony is that the distinguished Robert Koch Institute does not support the clinical study of wind turbine infrasound and low frequency noise, considering it of no merit. I believe Dr. Koch would disagree, and I am glad you thousands of people are here, today, in the spirit of Germany’s greatest medical doctor, to insist that your government take this industrial plague seriously.

Dr. Koch and I are with you, all of you, in spirit.

Nina Pierpont, MD, PhD
USA
May 9, 2010

 

Darstellung von Nina Pierpont für die Berliner Demonstration am 15.05.2010

Ich bin geehrt, mich an diesem historischen Tag euch anzuschließen, ein Tag, an dem Menschen aus ganz Deutschland zusammen kommen, um von der Bundesregierung sichere Abstände zu industriellen Windturbinen einzufordern. Ich bin bei euch mit dem Geist und dem Herzen.In meiner Forschung über Windturbinensyndrom bin ich den Prinzipien eines der Helden moderner Medizin gefolgt– des deutschen Arztes Robert Koch.  Dr Koch hat die Medizin revolutioniert, sie aus dem Finsteren Mittelalter heraus und in das 20. Jahrhundert hineingeführt, indem er bewies, dass viele der menschenvernichtenden Krankheiten durch Mikroben verursacht wurden, und dass diese patogenen Mikroben isoliert, studiert, und letztendlich auch kontrolliert und ausgemerzt werden konnten.

Windturbinensyndrom ist keine von Mikroben verursachte Krankheit; es ist eine Konstellation von Funktionsstörungen, verursacht durch Windturbinen, die Niederfrequenzen und Infraschall produzieren. Anders als die von Dr Koch studierten bakteriologischen Krankheiten ist Windturbinensyndrom einfach zu heilen – indem ein angemessener Abstand der Turbinen zu Wohnhäusern eingehalten wird. Meine Forschung, und auch die Forschung anderer Ärzte, hat gezeigt, dass 2 Kilometer den akzeptierbaren Mindestabstand darstellen, will man Windturbinensyndrom vermeiden. Ich bin davon überzeugt, Dr Koch würde diese Forderung unterstützen, da meine Forschung sich auf die genaue Beobachtung der erkrankten Menschen stützt, genau diese Art von gewissenhaften Beobachtungen, für die er selbst Pionierarbeit geleistet hatte.

Die Ironie will, dass das renommierte Robert Koch Institut die klinische Studie über diesen durch Windturbinen produzierten Lärm von Infraschall und Niederfrequenzen nicht unterstützt, sie wird dort als nicht förderungswürdig angesehn. Ich glaube, Dr Koch wäre anderer Meinung, und ich bin froh, dass Tausende von Menschen heute hier sind, im Sinne von Deutschlands größtem Arzt, die von ihrer Regierung fordern, dass sie diese industrielle Seuche ernst zu nehmen habe.

Dr. Koch und ich sind euch allen im Geiste verbunden.

Nina Pierpont, MD, PhD
USA
den 9. Mai 2010

Wieder plädiert ein Arzt in Australien für ein Mortatorium:
http://www.windturbinesyndrome.com/news/2011/another-doctor-pleads-for-turbine-moratorium-australia/

Kopfschmerzen, dass man nicht mehr klar denken kann:
http://www.windturbinesyndrome.com/news/2011/headaches-so-bad-you-cant-think-straight-australia-canada/

Blamage für Wissenschaft und Gesundheitswesen in Massachusetts:
http://www.windturbinesyndrome.com/news/2011/a-disgrace-to-science-and-public-health-massachusetts/

Ist es die Vibro Acoustic Krankheit (VAD)?
http://www.windturbinesyndrome.com/news/2011/is-this-vibro-acoustic-disease-germany/

(c) JuMa